x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eröffnung des Zentrum Erinnerungskultur

Am 10. März 2022 wurde das Zentrum Erinnerungskultur an der Universität Regensburg in Anwesenheit von hochrangigen Gästen feierlich eröffnet.

Die Universität Regensburg hat in Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg das Zentrum Erinnerungskultur als zentrale Einrichtung der Universität Regensburg gegründet, ein wissenschaftlich-diskursives Forum zur Förderung der Auseinandersetzung mit historischen und gegenwärtigen Erinnerungskulturen.

Ziel des Zentrums für Erinnerungskultur (ZE) ist es, Arbeitsfelder der Erinnerungsarbeit aus einer interdisziplinären Perspektive weiter zu erforschen.

Gründungsdirektoren des Zentrums Erinnerungskultur sind Prof. Dr. Bernhard Löffler (Lehrstuhl für Bayerische Landesgeschichte, Universität Regensburg) und Prof. Dr. Jörg Skriebeleit (Leiter der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg).

In den wissenschaftlichen Beirat des Zentrums Erinnerungskultur ist Stiftungsdirektor Karl Freller berufen worden.