x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Presse

Hier finden Sie aktuelle Pressemeldungen

Stiftungsdirektor Freller: „Keine Ausgrenzung von Sinti und Roma!“ Zum Gedenktag des Völkermords an den Sinti und Roma.

MÜNCHEN, 16. Dezember 2021 – Der Gedenktag an den Völkermord, der an den Sinti und Roma begangen wurde, findet dieses Jahr in Deutschland am 19. Dezember statt. Vor 79 Jahren, am 16. Dezember 1942, wurde der berüchtigte „Auschwitz-Erlass“ unterzeichnet. Er ordnete die Deportation von Sinti und Roma an, mit dem Ziel, sie als Minderheit komplett zu vernichten. „Sinti und Roma haben damals Furchtbares erleiden müssen“, erinnert Karl Freller, Direktor Stiftung Bayerische Gedenkstätten, und mahnt: “viel zu lang hat es gedauert, bis dieses Leid staatlich und gesellschaftlich anerkannt wurde. Doch auch heute noch erfahren Sinti und Roma nachweislich Ausgrenzung. Das darf nicht so bleiben!“

Stiftung Bayerische Gedenkstätten gratuliert Abba Naor zur Ehrung

MÜNCHEN, 08. Dezember 2021 – Der Zeitzeuge Abba Naor ist heute als erster mit dem neuen Verfassungsorden des Bayerischen Landtags ausgezeichnet worden. Landtagspräsidentin Ilse Aigner ehrte den 93-Jährigen in feierlichem Rahmen in Anwesenheit von Israels Generalkonsulin Carmela Shamir, dem 1. Landtagsvizepräsidenten und Stiftungsdirektor Karl Freller sowie dem Präsidium. „Ich gratuliere unserem langjährigen Stiftungsratsmitglied, einem engagierten Brückenbauer und meinem gutem Freund, Abba Naor, im Namen der gesamten Stiftung ganz herzlich zu dieser sehr verdienten Auszeichnung“, so Freller.