Schließung der KZ-Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg

Die KZ-Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg bleiben aufgrund des deutschlandweiten Beschlusses von Bund und Ländern zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen. Die Stiftung Bayerische Gedenkstätten bittet um Verständnis. Ortsspezifische Hinweise finden sich auf den Websites der KZ-Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg (www.kz-gedenkstaette-dachau.dewww.gedenkstaette-flossenbuerg.de)

 

Die KZ-Gedenkstätte Dachau führt auch während der Schließung interaktive digitale Live-Rundgänge durch, die über Facebook gestreamt werden und danach für gewisse Zeit bei YouTube einsehbar sind. Weitere Informationen auch zu anderen digitalen Angeboten der KZ-Gedenkstätte Dachau finden sich auf www.kz-gedenkstaette-dachau.de.

 

Die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg gibt auf ihrer Homepage Einblicke in ihre aktuelle Wechselausstellung „Ende der Zeitzeugenschaft?“ (www.gedenkstaette-flossenbuerg.de). Auf ihren Social Media-Kanälen erhalten Sie außerdem Einblicke in Geschichten, Projekte und die Ausstellungen.

 

Die öffentlichen Gottesdienste in der Evangelischen Versöhnungskirche auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Dachau finden in der Zeit der Schließung in der Regel nicht statt. Aktuelle Informationen: www.versoehnungskirche-dachau.de