Dachauer Dialoge - Im Gespräch mit Max Mannheimer

Am 23. September 2016 starb der KZ-Überlebende und Zeitzeuge Max Mannheimer in München. Die Stiftung Bayerische Gedenkstätten hat in einem Filmprojekt im Jahr 2015 seine Gedanken festgehalten. Entstanden sind kurze Videoclips mit Dialogen zwischen Max Mannheimer und Schwester Elija Boßler, in denen sich die beiden langjährigen Weggefährten über 'Gott und die Welt' unterhalten. Diese Filmclips sind die Basis des Dokumentarfilms 'Dachauer Dialoge', der am 23. September 2017, dem ersten Todestag von Max Mannheimer, erstmals gezeigt wird.
Nie wieder
Max Mannheimer und Sr. Elija Boßler im Kloster Karmel Heilig Blut über die Frage "Nie wieder"
stiftung.png
Max Mannheimer und Sr. Elija Boßler im Kloster Karmel Heilig Blut über ihre Verbindung
Max Mannheimer und Sr. Elija Boßler in einer ehemaligen Baracke des KZ Dachau über Respekt
Max Mannheimer und Sr. Elija Boßler in einer ehemaligen Baracke des KZ Dachau über Respekt
schuld.jpg
Max Mannheimer und Sr. Elija Boßler im Kloster Karmel Heilig Blut über Schuld
vergessen.jpg
Max Mannheimer und Sr. Elija Boßler in einer Baracke des ehemaligen KZ Dachau über das Vergessen
vergebung.jpg
Max Mannheimer und Sr. Elija Boßler in einer Baracke des ehemaligen KZ Dachau über  Vergebung

 

 

Textgröße: