Stilles Gedenken zur Befreiung des Konzentrationslagers Dachau

Am 29. April, dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau, haben der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Landtagspräsidentin Ilse Aigner die KZ-Gedenkstätte Dachau besucht. Zusammen mit dem Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, Karl Freller, sowie der Dachauer KZ-Gedenkstättenleiterin Dr. Gabriele Hammermann haben sie der Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft gedacht und einen Kranz niedergelegt. Wegen der Corona-Krise fand das Stille Gedenken ohne weiteres Publikum statt. Es ist beabsichtigt, im nächsten Jahr einen Großteil der für heuer geplanten Veranstaltungen nachzuholen (siehe auch Downloads / Pressemitteilungen).