Zeitnahe Wiedereröffnung der KZ-Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg

Die KZ-Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg öffnen nach der Corona-bedingten Gesamtschließung ab 11. Mai schrittweise wieder für den Publikumsverkehr. Dafür haben die Gedenkstätten Hygiene-Konzepte entwickelt, die den Besuchern größtmöglichen Schutz bieten sollen.

In der KZ-Gedenkstätte Dachau sind ab Montag, 11. Mai, zunächst das Außengelände und der Krematoriumsbereich zugänglich. Ab 18. Mai öffnet dann auch wieder das Besucherzentrum (zunächst ohne Bistro).

In der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg ist das Gelände für Besucher ebenfalls ab 11. Mai wieder zugänglich, die Ausstellungen werden am 18. Mai wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten (Montag bis Sonntag, 9 bis 17 Uhr) geöffnet. Weil Rundgänge bis auf Weiteres nicht stattfinden können, bieten die beiden Gedenkstätten zahlreiche digitale Angebote an (siehe auch Downloads / Pressemitteilungen).