x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Allgäuhalle als Gedenkort: Orte ehemaliger KZ-Außenlager in Bayern. Online-Vortrag von Dr. Jascha März

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Bewegter Donnerstag“ des Kempten-Museums im Zumsteinhaus spricht Dr. Jascha März, Leiter wissenschaftliche Dienste und Archiv der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, über die Orte ehemaliger KZ-Außenlager in Bayern.

Am kommenden Donnerstag, 13. Januar 2022 ist der Vortrag live digital mitzuerleben.

Die KZ-Gedenkstätten Dachau und Flossenbürg bilden unumstritten den Mittelpunkt der erinnerungskulturellen Landschaft in Bayern. Ihre nationale und internationale Bedeutung zeigt sich in den jährlich immer neuen Besucherrekorden. Über Jahrzehnte fast vergessen, aber historisch nicht weniger bedeutsam, sind die mehr als 200 ehemaligen Außenlager der beiden Konzentrationslager.

Der Vortrag bietet einen Überblick zur Erforschung, Sichtbarmachung und zum Erhalt dieser bislang weniger beachteten Orte. Dabei kommen auch zwei Stätten in Kempten in den Blick: die Tierzuchthalle und die Gebäude der ehemaligen Spinnerei- und Weberei.

 

Für Interessenten:

Termin: Donnerstag, 13.01.2022, 19 Uhr, online via Zoom

Anmeldungen bitte per Email an museen (at) kempten.de
Eine Stunde vor der Lesung wird ein Link für die Videokonferenz zugeschickt.

Veranstalter: Kempten Museum im Zumsteinhaus

171205-113303_SonyA7r3 KL.jpg
Plakette an der Allgäuhalle Kempten, Foto R. Viertlböck