Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2015

Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar 2015

Max Mannheimer bei seiner Rede im Bayerischen Landtag | Foto: Rolf Poss

Zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz findet der Gedenkakt von Bayerischem Landtag und Gedenkstättenstiftung zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus im Plenarsaal des Bayerischen Landtags statt.

Kurze Gedenkworte sprechen die Präsidentin des Bayerischen Landtages, der  Bayerische Ministerpräsident sowie Stiftungsdirektor Karl Freller. 

Zu den geladenen Gästen sprechen auch der aus Israel angereiste Meir Sheetrit, Senior Member of the Knesset (Dienstältestes Mitglied der Knesset), sowie Erich Schneeberger, Vorsitzender des Landesverbandes Bayern Deutscher Sinti und Roma, und die Vizepräsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde in Bayern, Ilse Danziger.

Die Hauptrede hält Dr. h.c. Max Mannheimer, Vorsitzender der Lagergemeinschaft Dachau, Überlebender der Konzentrationslager Auschwitz, Warschau und Dachau.

Schülerinnen und Schüler des Otto-von-Taube-Gymnasiums Gauting geben den anwesenden Überlebenden ein "Versprechen aus der jungen Generation", dass sie die Erinnerung an die Leiden der Opfer weitergeben werden.

Musikalisch wird die Gedenkveranstaltung begleitet von Luisa Pertsovska am Flügel und Vladimir Gaba an der Violine.

In der Mediathek des Bayerischen Rundfunks findet sich ein Live-Mitschnitt des Gedenkakts.

Textgröße: